Netzwerk der Auslandshandelskammern

Die IHK-Organisation verfügt mit ihrem Netzwerk von deutschen Auslandshandelskammern (AHK), über eine Besonderheit. An 130 Standorten in 90 Ländern sind die AHKs, Delegationen und Repräsentanzen in der Welt vertreten. Diese Vertretungen unterstützen deutsche Unternehmen bei ihren Engagements im Ausland.

Drei Funktionen erfüllen die AHKs an ihren jeweiligen Standorten:
  • offizielle Vertretungen der deutschen Wirtschaft
  • Mitgliederorganisationen für Unternehmen
  • Dienstleister für Unternehmen.
Die Aufgaben der AHKs sind vielfältig:
  • Beantwortung von Anfragen nach speziellen Wirtschaftsinformationen,
  • Vermittlung von Wirtschaftskontakten,
  • Beratung von Unternehmen,
  • Betreuung Geschäftsreisender aus Deutschland,
  • Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften,
  • Vermittlung ausländischer Aussteller und Besucher für den Messestandort Deutschland,
  • Organisation von Unternehmertreffen, Kongressen und Seminare.

Als bilaterale Einrichtungen unterstützen AHKs im jeweiligen Gastland außerdem die Marktinteressen deutscher und einheimischer Unternehmen mit modernen, kundenorientierten Dienstleistungen, die unter der Servicemarke "DEinternational" angeboten werden. Dazu gehören unter anderem Personaldienstleistungen. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.ahk.de

Mehr Infos finden Sie hier: http://www.deinternational.de/dienstleistungen/personaldienstleistungen/

Weiterführende Links

Wenn Sie sich für die Beschäftigung eines Flüchtlings interessieren oder bereits einen Asylbewerber beschäftigen, finden Sie auf der Seite "Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen" des MSAGD Antworten auf Ihre Fragen und direkte Ansprechpartner.

Die Initiative „Make it in Germany“ bietet erste Informationen über die wichtigsten Schritte im Rekrutierungsprozess.

Leitfaden des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Fachkräftekampagne Rheinland-Pfalz